KMU Bern West: Wieder direkt kommunizieren

1 Minute zu lesen

Netzwerkpflege und Kontakte sind wichtig für die Führung eines KMU-Betriebes. Das fördert auch den Zusammenhalt des lokalen Gewerbes.

So trafen sich erstmals nach Corona die Keyplayer aus dem Westen von Bern zum beliebten Kaffeestamm des Gewerbevereins Bern West. Noch in gebührendem Abstand, aber schon in reger Diskussion über aktuelle Themen. «Wir treffen uns immer am zweiten Mittwoch jeden Monats um 9.30 Uhr in einem anderen Restaurant. Neue Unternehmer sind willkommen.», sagt die Präsidentin Jeannine Blunier. 

Am ersten Kaffeestamm waren anwesend (von links nach rechts): 
Thomas Schär, Lehmann & Partner Consulting, 3012 Bern, Jeannine Blunier, W. Blunier AG, 3018 Bern, Shakeel Ahmed, SHA Dienste GmbH, 3018 Bern, Marco Moser, Horizont Versicherung, 3018 Bern, Thomas Balmer, Projektleiter Burckhardt+Partner Architekten, Präsident KMU Bern, 3008 Bern, Norbert Mullis, UBS Switzerland AG, 3018 Bern, Maurizio M. Gerussi, Gerber Holzbau Bern AG, 3019 Oberbottigen, Ursula Wyss, Veteranin, 3027 Bern, und Sandro Maggio, die Mobiliar, 3018 Bern.

Weitere Artikel in der Kategorie Quartier