/

Der geschmückte Tannenbaum ist Pflicht

3 Minuten zu lesen
Nicole Binder (Spielgruppen- leiterin, 60), Bümpliz und Safira Diaby (11), Worb Nicole Binder: «Ich feiere gemütlich zuhause im Garten mit meiner Familie und am 26. mit Freunden auf dem Mont Vully.» Safira Diaby: «Mit meiner Familie zuhause, mit einem feinen Tischgrill-Essen.» Fotos: Franzisca Ellenberger

Wie verbringen die Bümplizerinnen und Bümplizer ihre Weihnachten?  Das wollte die Bümpliz Woche in einer Strassenumfrage herausfinden. Die meisten treffen sich ganz klassisch mit ihren Liebsten zuhause. Was nicht fehlen darf, ist ein hübsch geschmückter Tannenbaum, feines Essen und schön dekorierte Tische für den Festtagsschmaus. Entweder trifft man sich wegen der Corona bedingten Situation in einem kleineren Kreis oder die Familienmitglieder unterziehen sich vor dem Fest einem Schnelltest. Doch die Festtagslaune lässt sich niemand nehmen. Sogar die seit 2003 in Bümpliz lebende Muslimin Zahraa Alassadi freut sich auf Weihnachten: «Mit meinen vier Kindern backe ich Guetsli und wir haben sogar einen Tannenbaum!»
Franzisca Ellenberger

Antonia Bardoni (34) mit Sohn Paul (4), Bümpliz:«Wir feiern bei der Familie meines Mannes in Lugano. Im Tessin ist Weihnachten laut, fröhlich und schön dekoriert. »

Rita Balmer (63) mit Ehemann Markus (65, beide pensioniert), Bümpliz: «Wir legen grossen Wert darauf, mit der Familie zu feiern. Natürlich im bewilligten Rahmen wegen Corona.» «Seit unsere Eltern nicht mehr leben, hat sich der Kreis verkleinert. Das war ein grosser Knick.»

Martin Muster (Metzger, 62) mit Hündin Molly, Bümpliz:«Da ich alleinstehend bin, feiere ich nicht an Weihnachten. Ich bin froh, wenn das Ganze 
wieder vorbei ist.»

Verena Brügger (Geschäftsführerin Sahara Laden, 73), Überstorf: «Mit meinen beiden Töchtern und den Grosskindern machen wir immer Musik und singen zusammen. Dann lese ich lustige und auch nachdenkliche Geschichten vor.»

Zahraa Alassadi (Studentin, Moderatorin und vierfache Mutter, 34), Bümpliz: «Seit 2003 leben wir in Bern und seitdem feiern wir Weihnachten mit den Kindern und backen Guetsli. Wir haben sogar einen Weichnachtsbaum!»

Ylenia D’Amico (Briefträgerin in Bümpliz, 22, links), Ostermundigen und Marina Jenic (Medizinische Praxisassistentin, 23), Biel: «Ich feiere mit der Familie bei meinen Eltern zuhause, mit einem Tannenbaum 
und vielen Geschenken.» «Ich feiere genau gleich wie Ylenia. Aber erst am 7. Januar, weil wir orthodox sind.»  

Samanta Sirianni (Fachfrau Gesundheit, 30), Bümpliz: «Wegen Corona feiere ich mit der Familie in einem kleinen Kreis zuhause und mit einem wunderschönen Tannenbaum.»

Paul Häberli (Weihnachtsbaum-Verkäufer, 64), Hettiswil): «Den Heiligabend verbringe ich gemütlich mit meiner Frau zuhause und einem schönen Weihnachtsbaum, mit richtigen Kerzen. Mit der Familie feiern wir dann erst nach dem Neujahr. Da haben alle am besten Zeit dafür.»

Weitere Artikel in der Kategorie Bern West