Safira schaut im Ort vorbei

1 Minute zu lesen
Foto: Robert Santschi

Unser Bericht über den Postkater Panda stiess auf ein reges Echo in der Leserschaft. So meldete sich auch diese Katze, bekannt als Coop-Katze: «Er soll nicht so angeben. Ich bin mindestens ebenso bekannt wie Panda. Täglich streife ich um den Supermarkt und schaue zum Rechten.» Und wirklich: als unser Investigativ-Reporter die Stammgäste im Coop-Restaurant befragte, kannten praktisch alle dieses verschmitzte Katzengesicht. Sie wohnt an der Bernstrasse 88 im zweiten Stock und könnte eigentlich bequem eine feudale Katzentreppe benutzen. Doch Safira, so heisst die neunjährige Schönheit, meint: «Ich ziehe das Treppenhaus vor, wie alle anderen Mieter auch. Irgendjemand öffnet mir immer die Türen.» Eigentlich wollten wir noch mehr über Safira wissen, doch sie musste den Interview-Termin absagen. Letzte Woche wurde sie von einem Auto angefahren und liegt jetzt in der Kleintierklinik. «Ein paar zerquetschte Rippen und Mühe beim Atmen. Aber ich bin zäh. Bald streife ich wieder durch mein Revier. Ich liebe es, mich mit den Leuten zu treffen». 
Die BümplizWoche wünscht Safira gute Besserung. 

Weitere Artikel in der Kategorie Bern West

Weihnachtspost aus Bethlehem

Es ist wieder soweit: die Weihnachtsfiliale in Bethlehem öffnet ihre Tore. Dort stempeln Postangestellte die Weihnachtspost…