Das Weyerli ist bald bereit für die ersten Badegäste

2 Minuten zu lesen
Hier wird der krebsrote Asphalt rund ums Becken eingebracht. «Idealer Belag für Barfussgeher!», erklären die Fachleute. Fotos: Thomas Kaspar

Nach einer Bauzeit von über 500 Tagen werden jetzt im Weyerli die letzten Abschluss­arbeiten an der Grossbaustelle vorgenommen. 

Noch werden die 25 000 Kubikmeter Wasser abgelassen, das ganze Becken gereinigt und dann wieder frisch aufgefüllt. Bepflanzung, Beschriftung, Personalschulung und Testbetrieb, dann ist es anfangs Mai so weit: das Weyerli öffnet seine Tore für die vielen tausend Badefreudigen. Selbstverständlich ist der Eintritt immer noch frei, was vor allem von ausländischen Gästen immer wieder bestaunt wird.

Projektleiter Thomas Kaspar kann stolz sein: «Wir sind auf der Zielgeraden. Nach der langen Planungszeit und intensiven Bauphase ist es schön zu sehen, wie die verschiedenen Teile nach und nach fertig werden.» Und Stadtbaumeister Thomas Pfluger bestätigt: «Wir freuen uns sehr, dass wir das Projekt rechtzeitig fertigstellen können und das Weyerli für die Badesaison 2022 wieder zur Verfügung steht».  

Die Badesaison startet am Samstag, 14. Mai, mit einem fröhlichen Volksfest. Das Weyerli wird dann nicht nur in neuem Glanz erstrahlen, sondern auch mit einer modernen Infrastruktur den Ansturm bewältigen. Das Sportamt nutzt das Freibad für neue Freizeit- und Sport-Aktivitäten. Die BümplizWoche wird darüber berichten.

Die neue Technikzentrale befindet sich im ehemaligen Garderobengebäude.

Doch kein Kunstrasen
Die Leserinnen und Leser der BümplizWoche gingen dem Aprilscherz der Redaktion nicht auf den Leim. Selbstverständlich wird die Liegewiese im Weyerli nicht mit Kunstrasen belegt. «Lasst den Plastikrasen im Wankdorf. Dort ist er gut für YB, aber doch nicht für die Badenden im Weyerli», meinte ein Anwohner.

Weitere Artikel in der Kategorie Bern West

Weihnachtspost aus Bethlehem

Es ist wieder soweit: die Weihnachtsfiliale in Bethlehem öffnet ihre Tore. Dort stempeln Postangestellte die Weihnachtspost…